XT250 Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
KEDO
  Übersicht    Hilfe    Einloggen    Registrieren  
*
21. September 2018, 21:08:30
XT250 Forum  |  Werkstatt  |  Motor  |  Thema: Hilfe bei Ventile ausbauen Erweiterte Suche
  « vorheriges nächstes »
Seiten 1
Autor
Thema: Hilfe bei Ventile ausbauen  (Gelesen 381 mal)
« am: 14. März 2018, 08:47:42 »
MaxlvomDach
Newbie
*
Beiträge: 6



Hallo  Smiley

ich zerlege gerade meinen Motor um ihn auf schäden zu überprüfen.
Sitze jetzt am Zylinderkopf fest, da ich die beiden Kipphebelachsen der Kipphebel nicht rausbekomme.
Im Wartungsheft steht das die ganz leicht mit einer M6 Schraube rausgezogen werden können, doch bei mir rührt sich nichts!

Hat jemand Tipps wie ich diese ohne Schäden entfernen kann?



Vielen Dank schon mal und freundliche Grüße.
Max
Gespeichert
 
Antworten #1
« am: 14. März 2018, 21:04:50 »
joeschmack
Jr. Member
**
Beiträge: 47



Hi,

wenn sehr kräftiges Ziehen an der Schraube nicht hilft, und Du keinen Gleithammer hast, mach Dir einen Blechstreifen, der über die Öffnung am Kopf reicht. Bohr ein Loch in den Blechstreifen und besorge Dir eine Gewindestange. Dann schraube die Stange durchs Loch in die Achse und mach über den Blechstreifen eine Mutter.

Meist hilft aber richtig heftiges Rausziehen an der Schraube - "leicht" rausziehen ist Handbuchtheorie.

JoeSchmack
Gespeichert
 
Antworten #2
« am: 16. März 2018, 02:04:48 »
zwofufzig
Hero Member
*****
Beiträge: 1.039



Ich habe das immer mit einem selbstgebauten Schlagabzieher gemacht. Müsste eigentlich in jeder KFZ-Werkstatt vorhanden sein.
Einfach mal fragen ...
Gespeichert

 
Antworten #3
« am: 17. März 2018, 12:30:33 »
MaxlvomDach
Newbie
*
Beiträge: 6



Danke für den Tipp mit den Blechstreifen   :101:
An eine Gewindestange habe ich auch schon gedacht.

Ist eine Ventilüberholung bei ungefähr 40000km. überhaupt "unbedingt" notwendig?

Gruß Max
Gespeichert
 
Antworten #4
« am: 18. März 2018, 21:31:33 »
joeschmack
Jr. Member
**
Beiträge: 47



Die Revision würde ich nicht vom km-Stand abhängig machen. Erst, wenn der Motor Zicken macht, also Geräusche oder nicht mehr gut läuft, würde ich Aufwand treiben.
Und wenn die Kiste gut gewartet wird, sind 40T und mehr, ohne Revision drin.
Aber wenn Du jetzt schonmal so weit bist, tausche die beiden Nockenwellenlager. Die Kosten nicht die Welt.

JS
Gespeichert
 
Antworten #5
« am: 19. März 2018, 17:27:24 »
zwofufzig
Hero Member
*****
Beiträge: 1.039



Das Erneuern des rechten Nadellagers ist eine kniffelige Aufgabe. Dafür braucht man einen Innen-Abzieher. So ähnlich wie beim Autogetriebe. Dort wird es Pilot-Lager genannt. Wenn es nicht zerbröselt ist... Weitermachen  Cool
Gespeichert

 
Antworten #6
« am: 19. März 2018, 21:53:12 »
joeschmack
Jr. Member
**
Beiträge: 47



Innenabzieher aus China gibt es bei eBay für ein paar Euro. Die Dinger sind ziemlich mies, aber für ein paar Mal halten sie. Und das Innenlager gibt es bei KEDO auch günstig. Wichtiger ist natürlich das Hauptlager bei der Kette, aber wenn man schon alles offen hat ...

Falls Du in meiner Nähe (Nähe Bonn u. Bad Neuenahr) wohnst, kannste ja meine China-Abzieher ausleihen kommen.

JS
Gespeichert
 
Drucken  Seiten 1
XT250 Forum  |  Werkstatt  |  Motor  |  Thema: Hilfe bei Ventile ausbauen « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

    
concern-poster
concern-poster
concern-poster
concern-poster