XT250 Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
KEDO
  Übersicht    Hilfe    Einloggen    Registrieren  
*
17. Januar 2019, 01:19:28
XT250 Forum  |  Werkstatt  |  Sonstiges  |  Thema: Laufleistung - Was haben Eure Moppeds so hinter sich ? Erweiterte Suche
  « vorheriges nächstes »
Seiten 1 2 3
Autor
Thema: Laufleistung - Was haben Eure Moppeds so hinter sich ?  (Gelesen 12276 mal)
Antworten #15
« am: 27. März 2011, 19:37:09 »
Kono
Hero Member
*****
Beiträge: 717



                                                                                                





                                                                                                 wow
Gespeichert

Allet Jute
Kono
 
Antworten #16
« am: 04. Mai 2011, 01:01:46 »
spidercomputing
Jr. Member
**
Ich fahr' die seit 1996 (Bj.'86) Beiträge: 26



Moin,

Erstzulassung 1986

ist bis jetzt mit Originalmotor 54.000 km gelaufen, vor kurzem Zylinderdichtung und Zylinderkopfdichtung erneuert (hat jahrelang etwas Öl geleckt), dadurch Kompression besser und kein Öllecken. Nach Meinung meiner Yamaha-Werkstatt sind die XT-Motoren nicht für diese Laufleistung gebaut worden.

Wird als Straßenmaschine gefahren, auf Landstraße so um 85 km/h, schneller nur, wenn ich's eilig habe.

MfG

Gespeichert
 
Antworten #17
« am: 04. Mai 2011, 06:28:55 »
Kono
Hero Member
*****
Beiträge: 717



Nach Meinung meiner Yamaha-Werkstatt sind die XT-Motoren nicht für diese Laufleistung gebaut worden.

                                                                                                               :sign31:

So hört sich ein Yamaha-Händler an der überzeugt ist von den Produkten die er vertreibt. Ohne Worte.
Gespeichert

Allet Jute
Kono
 
Antworten #18
« am: 04. Mai 2011, 19:12:08 »
Role
Jr. Member
**
I find se super Beiträge: 28



Hallo
Meine ist BJ 83 und hat laut Tacho 50100km und läuft und läut und......... :101:
Hoffentlich immer weiter.

Grüssle aus dem wahren Süden

Role
Gespeichert
 
Antworten #19
« am: 05. Mai 2011, 11:47:27 »
vortex32
Full Member
***
Beiträge: 105



Nach Meinung meiner Yamaha-Werkstatt sind die XT-Motoren nicht für diese Laufleistung gebaut worden.

                                                                                                               :sign31:

So hört sich ein Yamaha-Händler an der überzeugt ist von den Produkten die er vertreibt. Ohne Worte.


Ich will nicht unhöflich werden............................. aber er soll den Job wechseln und als Friseur oder Maniküre arbeiten. Meiner meinung schaft eine XT locker 80.000 mit einem 2ten kolben, die beste KTM ist mit 20.000 schon hinUeber. Hier in luxemburg lehne ich est ab mit den Vertetungen zu arbeiten aus prinzip und religieuser einstellung. in bastoge belgien kommst du mit der Geraldine an und der mechaniker sag nur wow hast du noch so was. las mich dran schrauben. Fuer den rest sollen die ungläubigen wie Jeanne D'Arc auf dem scheiterhaufen brennen. Schade dass wir die alten tradizionen vergessen haben.

 :011: :011: :011:
« Letzte Änderung: 05. Mai 2011, 12:06:57 von vortex32 » Gespeichert
 
Antworten #20
« am: 05. Mai 2011, 17:58:47 »
joeschmack
Jr. Member
**
Beiträge: 47



nanana,

es gibt Sie noch, die Schrauber. Diese Forum bietet ja die besten Infos, um selber Hand an die alte Dame zu legen.
Ich habe die XT neulich insbesondere deswegen beschafft, damit mein Jüngster schon mal schrauben kann, bevor er irgendwann mal den Führerschein macht.

Und manche Händler haben auch noch richtig Spaß an den alten Dingern - gerade weil sie doch sonst nur an den modernen Reiskochern rumfummeln müssen.

Beste Grüße (mit öligen Fingern an der Tastatur),
JoeSchmack
Gespeichert
 
Antworten #21
« am: 06. Mai 2011, 11:39:10 »
vortex32
Full Member
***
Beiträge: 105



Man verdient mehr mit den dicken maschienen, und man wird bei den vertretungen belächelt wenn man mit unserem Zahnstocher ankommt.

Wars du schon in Rom? Da faeht jeder mit kleinen Kubiks oder Mopeds eine XT250 ist da eine Rennmaschine. Die Garagen arbeiten da auf allen Marken und verdienen gutes Geld. Da kriegst du Tuningteile für Modelle die schon 30 Jahre nicht mehr gebaut werden. Der Tag wird kommen wo unser Städte kollabieren, wie Paris oder London. Dann werden die kleinen Flitzer Parking sparen, Sprit sparen, Stress usw.

Und jetzt ehrlich du brauchst keine Audi mit 200ps um Butter zu kaufen. Will jetzt nicht wie ein Ökofreek da stehen aber was ich an Parck Knölchen pro Monat bezahle ist nicht mehr witzig.
In die Stadt einkaufen zu gehen bringt Parkosten, und die großen Supermärkte sind meistens dezentral zB IKEA 35km, 70km hin und zurück ohne die betrieb-zeit im Stau zu rechnen. Und wenn du viel Kaufst passt es eh nicht ins Auto.

Ich meine dass ich fuer 18km in die Stadt 35minuten brauche und dann noch 15 bis 25 Minuten fuer ein Parking. Dann kommen deine Feinde Sie schleichen sich von hinter ran wie Ninjas, ziehen das Knölchen so schnell wie Lucky Luck und verschwinden als hätte Scotty sie wegebeamt und wieder 24euro weg. Ich finde dass dann Butter und Bord verdammt teuer wird. Und die lassen dich überall zahlen sogar samstags und auf verschiedenen Stellen sogar bis 1 Uhr morgens. Mit 1 bis 2 euro pro Stunde sind Knölchen sogar billiger. Es macht keinen Spass mehr.

Die XT ist eine optinale Lösung, leicht wendig, zuverlässig, verbraucht fast nichts, kostet sehr wenig steuern und Versicherung und mit der Enduro kommst du überall hin an den Stausee zum fischen. Parken??? die stellt man vor den Eingang des Supermarkts am Hauttor ab.

10000km pro Jahr sind 41,6 km pro tag auf 20 tage im monat also ist deine XT mit 8 jahren bei den 80.000km. Wie gesagt in ROM und Paris findest du Mopeds mit 60.000 km und mehr manchmal denke ich das der tacho schon eine runde gedrehtt hat, die Mechaniker sind Künstler in diesen Städten. Und ich sehe mich nicht mit einer 750iger im Verkehr rum zu murcksen. Man kann ja sowieso nicht mehr als 50 fahren. (jetzt habe ich gelogen :066:) Ich denke 8000 bis 9000km pro Jahr ist eine reale Zahl, ich verstehe es nicht wie ich eine XT kaufen konnte die fast 29 Jahre hat und nur 16000km gefahren ist. Das sind 2 km am tag warum brauchs du dann ein Motorrad? ein Fahrrad erfühlt auch den Zweck.

Und weiter hin sind die Vertretungen so was von teuer, ein Student kann sich das nicht leisten. Jungs warum glaubt Ihr das ich bei Kedo kaufe, sicher nicht wegen den blauen Augen der Sekretärin Ihr habt 19% Mwst wir 15% plus transport war Kedo fast 30% billiger. Und ich hasse es wenn du dein Motorrad nach einer Revision wieder komplett einstellen musst, weil die bremsen schlecht eingestellt sind oder du kommst nicht mehr unter die kupplung weil der Typ denk du hast keine Crosstiefel. Tut mir leit dass ich so negativ bin aber ich bin nicht der einzige der diese Meinung hat.

Also ich möchte den Typ kennen lernen der einen XT motor veraucht hat. Erinert euch es gab mal Erleuchtete die die Paris Dakar damit gefahren sind. :101:

Die Einzige positive Erfahrung mit einer Yamaha Vertretung in Luxemburg hatte war die TT350 5x in Reparatur immer ging sie aus nach 10-15km ich habe sie gekauft für lächerliche 5000 Franken. Danach 10000franken für die elektronische Zündung zu ersetzten. Als ich dem Verkäufer 2 Wochen später die Panne erklärt habe war der mehr als wütend.

Ich kaufe die gaenigen Sachen bei einer Suzuki Vertretung der hat sogar eine XT250 hinten in der Garage stehen eine rote mit 14000km. Die schrauben mit Hertz und jeder Kunde ist wichtig für die egal mit welchen Teil du angerolt kommst.  :018:

Ich bin sicher das in Afrika XT laufen mit 100.000km und das die Mechaniker da zaubern können schaut doch mal welche teile noch in Kuba laufen. Die XT ist ein Arbeitstier und eines der besten Motorraeder die ich gefahren habe. Es ist ja schon meine dritte. Auch wenn ich KTM auch sehr mag. Ohne dieses forum hatte ich kedo nicht gefunden und einige teile die ich fuer meine Geraldine gebraucht habe auch nicht danke an alle.


UPPS jetzt bin ich mein Frust los
« Letzte Änderung: 06. Mai 2011, 13:46:16 von vortex32 » Gespeichert
 
Antworten #22
« am: 06. Mai 2011, 15:15:35 »
Andy
Full Member
***
87 ger Baby Beiträge: 218



Junge junge ich bin ja fast direkt mit sauer.

Am besten an dem baby ist sowieso das man alles selber machen kann.
Gespeichert

87 ger Baby
 
Antworten #23
« am: 06. Mai 2011, 19:15:06 »
joeschmack
Jr. Member
**
Beiträge: 47



Man verdient mehr mit den dicken maschienen, und man wird bei den vertretungen belächelt wenn man mit unserem Zahnstocher ankommt.

Wars du schon in Rom? Da faeht jeder mit kleinen Kubiks oder Mopeds eine XT250 ist da eine Rennmaschine. Die Garagen arbeiten da auf allen Marken und verdienen gutes Geld. Da kriegst du Tuningteile für Modelle die schon 30 Jahre nicht mehr gebaut werden. Der Tag wird kommen wo unser Städte kollabieren, wie Paris oder London. Dann werden die kleinen Flitzer Parking sparen, Sprit sparen, Stress usw.

Und jetzt ehrlich du brauchst keine Audi mit 200ps um Butter zu kaufen. Will jetzt nicht wie ein Ökofreek da stehen aber was ich an Parck Knölchen pro Monat bezahle ist nicht mehr witzig.
In die Stadt einkaufen zu gehen bringt Parkosten, und die großen Supermärkte sind meistens dezentral zB IKEA 35km, 70km hin und zurück ohne die betrieb-zeit im Stau zu rechnen. Und wenn du viel Kaufst passt es eh nicht ins Auto.

Ich meine dass ich fuer 18km in die Stadt 35minuten brauche und dann noch 15 bis 25 Minuten fuer ein Parking. Dann kommen deine Feinde Sie schleichen sich von hinter ran wie Ninjas, ziehen das Knölchen so schnell wie Lucky Luck und verschwinden als hätte Scotty sie wegebeamt und wieder 24euro weg. Ich finde dass dann Butter und Bord verdammt teuer wird. Und die lassen dich überall zahlen sogar samstags und auf verschiedenen Stellen sogar bis 1 Uhr morgens. Mit 1 bis 2 euro pro Stunde sind Knölchen sogar billiger. Es macht keinen Spass mehr.

Die XT ist eine optinale Lösung, leicht wendig, zuverlässig, verbraucht fast nichts, kostet sehr wenig steuern und Versicherung und mit der Enduro kommst du überall hin an den Stausee zum fischen. Parken??? die stellt man vor den Eingang des Supermarkts am Hauttor ab.

10000km pro Jahr sind 41,6 km pro tag auf 20 tage im monat also ist deine XT mit 8 jahren bei den 80.000km. Wie gesagt in ROM und Paris findest du Mopeds mit 60.000 km und mehr manchmal denke ich das der tacho schon eine runde gedrehtt hat, die Mechaniker sind Künstler in diesen Städten. Und ich sehe mich nicht mit einer 750iger im Verkehr rum zu murcksen. Man kann ja sowieso nicht mehr als 50 fahren. (jetzt habe ich gelogen :066:) Ich denke 8000 bis 9000km pro Jahr ist eine reale Zahl, ich verstehe es nicht wie ich eine XT kaufen konnte die fast 29 Jahre hat und nur 16000km gefahren ist. Das sind 2 km am tag warum brauchs du dann ein Motorrad? ein Fahrrad erfühlt auch den Zweck.

Und weiter hin sind die Vertretungen so was von teuer, ein Student kann sich das nicht leisten. Jungs warum glaubt Ihr das ich bei Kedo kaufe, sicher nicht wegen den blauen Augen der Sekretärin Ihr habt 19% Mwst wir 15% plus transport war Kedo fast 30% billiger. Und ich hasse es wenn du dein Motorrad nach einer Revision wieder komplett einstellen musst, weil die bremsen schlecht eingestellt sind oder du kommst nicht mehr unter die kupplung weil der Typ denk du hast keine Crosstiefel. Tut mir leit dass ich so negativ bin aber ich bin nicht der einzige der diese Meinung hat.

Also ich möchte den Typ kennen lernen der einen XT motor veraucht hat. Erinert euch es gab mal Erleuchtete die die Paris Dakar damit gefahren sind. :101:

Die Einzige positive Erfahrung mit einer Yamaha Vertretung in Luxemburg hatte war die TT350 5x in Reparatur immer ging sie aus nach 10-15km ich habe sie gekauft für lächerliche 5000 Franken. Danach 10000franken für die elektronische Zündung zu ersetzten. Als ich dem Verkäufer 2 Wochen später die Panne erklärt habe war der mehr als wütend.

Ich kaufe die gaenigen Sachen bei einer Suzuki Vertretung der hat sogar eine XT250 hinten in der Garage stehen eine rote mit 14000km. Die schrauben mit Hertz und jeder Kunde ist wichtig für die egal mit welchen Teil du angerolt kommst.  :018:

Ich bin sicher das in Afrika XT laufen mit 100.000km und das die Mechaniker da zaubern können schaut doch mal welche teile noch in Kuba laufen. Die XT ist ein Arbeitstier und eines der besten Motorraeder die ich gefahren habe. Es ist ja schon meine dritte. Auch wenn ich KTM auch sehr mag. Ohne dieses forum hatte ich kedo nicht gefunden und einige teile die ich fuer meine Geraldine gebraucht habe auch nicht danke an alle.


UPPS jetzt bin ich mein Frust los

boah ey, Vortex, wie hast Du bei so vielen Buchstaben noch Zeit zum Schrauben?
Das riecht nach Logorrhoe sein :-)

Beste Grüße,
JoeSchmack
Gespeichert
 
Antworten #24
« am: 06. Mai 2011, 19:28:12 »
vortex32
Full Member
***
Beiträge: 105



Ich warte auf die teile von Kedo dann gets wieder los
Gespeichert
 
Antworten #25
« am: 12. Mai 2011, 15:31:34 »
3y3joe
Jr. Member
**
Beiträge: 23



Meine hat 102.000 , mit dem dritten Motor.
Was dabei "ausser der Reihe" anfiel, war bei 90.000 das Schwingenlager,  das hat aber seit der Reparatur jetzt Schmiernippel,  das Mopped soll ja noch ne Weile fahren:)
Gespeichert

was lange gärt wird endlich Most:)  jetzt habe ich es also letztendlich doch geschafft in den erlauchten Kreis der xt 250 fans aufgenommen zu werden:)
 
Antworten #26
« am: 12. Mai 2011, 16:16:53 »
Kono
Hero Member
*****
Beiträge: 717



Nur 34000/Motor ? Hmmm...               :sign6:
Gespeichert

Allet Jute
Kono
 
Antworten #27
« am: 29. Juni 2013, 12:48:27 »
Heini
Newbie
*
Beiträge: 5



Liege jetzt bei satten 63.000! Ob mal ein Vorbesitzer schonmal was größeres am Motor gemacht hat, kann ich nicht sagen. Schätze nicht - die Laufleistung hat bereits Spuren hinterlassen. So wird z.B. die verbriefte Höchstgeschwindigkeit natürlich nicht mehr erreicht, was allerdings auch andere Gründe haben kann. Gefahren wird das Ding (zumindest jetzt von mir) überwiegend "artgerecht" - also auch regelmäßig im Gelände!
Gespeichert
 
Antworten #28
« am: 09. Oktober 2013, 16:27:15 »
xtaska
Newbie
*
Beiträge: 6



Meine hat auch 60000 km drauf und hat noch nie was am Motor gehabt.
Sie zieht tadellos.
Ich fahre sie seit 1982 und bin auch 1. Besitzer.
Mein Mechaniker meint, wenn ich immer brav das Öl wechsel fährt die noch bis 90000!
javascript:void(0);
Gespeichert
 
Antworten #29
« am: 13. Oktober 2013, 10:50:20 »
Franz
Full Member
***
Beiträge: 152



Servus Xtaska!
Nach wie viel Kiometer wechselst du das Öl?

Ich habe bei meiner XT den Motor aufgrund der niedringen Kilometerleistung (damals 21-22.000) als eines der wenigen Teile nicht angegriffen.
Jetzt, nach gut 29300km ist aber Kopf- und Fußdichtung undicht Ärgerlich. So wird das eines der heurigen Winterprojekte werden.

Beste Grüße
Franz
Gespeichert
 
Drucken  Seiten 1 2 3
XT250 Forum  |  Werkstatt  |  Sonstiges  |  Thema: Laufleistung - Was haben Eure Moppeds so hinter sich ? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

    
concern-poster
concern-poster
concern-poster
concern-poster