XT250 Forum
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
KEDO
  Übersicht    Hilfe    Einloggen    Registrieren  
*
17. Juni 2019, 15:44:46
XT250 Forum  |  Werkstatt  |  Pflege  |  Thema: Kettensatz komplett tauschen??? Erweiterte Suche
  « vorheriges nächstes »
Seiten 1
Autor
Thema: Kettensatz komplett tauschen???  (Gelesen 4756 mal)
« am: 26. Juni 2010, 19:53:31 »
AlterMann
Full Member
***
Beiträge: 141



Moin Allerseits,

hab mir vor 2 Jahren bei der Restaurierung einen neuen Satz Kette, Rad und Ritzel drauf gepackt.

Jetzt hab ich 5000km runter und die Zähne am Kettenrad sind schon recht spitz. (sollte das vielleicht länger halten?)

Nun die Frage an die Fachleute: Nur das Kettenrad tauschen, oder wieder komplett neu machen?

Wie haltet ihrdas?  Huch

Gruß vom Alten
Gespeichert

3Y3 ´81
5Y3 ´82
55W´85
31A ´84

Kompressionspulver immer vorsichtig anwenden
 
Antworten #1
« am: 26. Juni 2010, 20:02:46 »
Kono
Hero Member
*****
Beiträge: 717



Ist ´ne Preisfrage. Dein neues Kettenrad wird relativ schnell verschleißen. Komplett neu hält länger. Aber mehr als 5tkm sollte ein Komplettsatz schon halten.
Ölst und spannst Du denn auch immer artig?
Gespeichert

Allet Jute
Kono
 
Antworten #2
« am: 26. Juni 2010, 20:05:45 »
AlterMann
Full Member
***
Beiträge: 141



Hi Kono,

geschmiert wird das Ding regelmäßig, beim Spannen haperts (schäm).

Die Frage ist eigentlich, ob die Kette noch ein zweites Kettenrad verträgt, oder ob die auch raus soll.

Das Kettenrad kost ja fast nix.

Gruß vom Alten
Gespeichert

3Y3 ´81
5Y3 ´82
55W´85
31A ´84

Kompressionspulver immer vorsichtig anwenden
 
Antworten #3
« am: 26. Juni 2010, 20:05:54 »
zwofufzig
Hero Member
*****
Beiträge: 1.062



Moin
Habe letzten Herbst nen O-Ring-Satz verbaut und seitdem 3000 KM gefahren.
Noch nicht einmal nachgespannt, sieht noch sehr gut aus.

Eine alte Kette auf nen neues Ritzel würde ich nicht empfehlen.
Ob die Kette bei den zarten 21 PS reissen kann, müsste man mal ausprobieren  Smiley
« Letzte Änderung: 26. Juni 2010, 20:25:52 von zwofufzig » Gespeichert

 
Antworten #4
« am: 26. Juni 2010, 20:22:23 »
Kono
Hero Member
*****
Beiträge: 717



Also falls Du Sicherheitsbedenken hast, das die Kette reißen könnte, sollte das nicht das Problem sein. Das Moped hat ja nur 20PS. Probier´s halt einfach aus. Wirst ja sehen wie lange das Kettenrad hält und dann kannst Du immer noch alles auf einmal erneuern.
Gespeichert

Allet Jute
Kono
 
Antworten #5
« am: 26. Juni 2010, 21:22:54 »
Frank M
Sr. Member
****
Beiträge: 438



eine 520er Kette mit O-Ringen sollte deutlich länger als 5Tkm halten. Hast du mal die Kettenflucht kontrolliert und die Ketteradlagerung am Hinterrad auf Spiel überprüft?

Die "Haifischzähne" an Ritzel und Kettenrad kommen dadurch, dass sich die Kette längt und nicht mehr in die Täler zwischen zwei Zähnen passt. Dadurch wandert sie an der Zahnflanke hoch und verschleißt den dort dünneren Zahn. Baust du jetzt ein neues Kettenrad unter die alte Kette, wird dieses ebenso schnell verschleißen. Reißen wird eine unbeschädigte 520er Kette bei 20 PS sicherlich nicht.

Ich würde nach Kontrolle der obigen Punkte eine neue Kette mit neuem Ritzel und Kettenrad verbauen und vielleicht öfter mal die Dose Kettensprühfett dranhalten.
Gespeichert
 
Antworten #6
« am: 26. Juni 2010, 22:40:37 »
TTGeorg
Full Member
***
Beiträge: 181



Hmh, 5000km blos???
wenn auf der xt350 nen 428er kettenkit von DID rund 25000km hält, dann denke ich ja, das nen 520er von DID dann auf der XT 250 35000km hält....
Ich würde ja auch gleich die XT250 auf nen 428er satz umrüsten, damit sie etwas fluffiger geht...
denn was sollte bei der leistung passieren? wenn schon bei der 27PS und 20nm leistung der xt350 nichts passiert?

Lieben gruß

Georg
Gespeichert

Hast Du noch Matsch zwischen den Stollen, bist du zu langsam...
 
Antworten #7
« am: 27. Juni 2010, 10:36:15 »
blackdeath
Hero Member
*****
Nemo ante mortem beatus dicatur! /// Do, ut des! Beiträge: 1.319



Ich hab mir bisher auch nur ein einziges Kettenkit gekauft - und das wurde und wird im Sand und Dreck betrieben und hat sich bisher auch kaum gelängt. Das war das von Kedo in Goldoptik.
Zur Reißfestigkeit hab ich ja auch noch einen Schwank aus der Jugend...
Also wir waren an der Müritz und mein Kettenschloss hat sich verabschiedet als ich beim Crossen an sonem Baumstumpf mit der Kette langgeschabt bin - also der Clip und die Platte weg. So nach einer Weile hat sich dann natürlich die Kette geöffnet und ich sand da im Wald...  Naja Stücken Tüdeldraht da rumgemacht und dann 2 Tage noch da rumgefahren und dann noch 130 Km nach hause. Hat alles gut gehalten und zuhause musste ich nur ne neue Deckplatte draufmachen - das Kettenschloss hat sich kein Stück verzogen. Also denke mal nich das da irgendwas passieren könnte.

MfG Joe
Gespeichert


Kedo Rocks!
 
Antworten #8
« am: 20. September 2010, 22:20:51 »
zwofufzig
Hero Member
*****
Beiträge: 1.062



@AlterMann
Nach über 6500 KM musste noch nicht nachgespannt werden ( Kette von Regina, Kettensprühzeugs von Louis weiss ).
Da liegt vermutlich ein Einstellfehler deinerseits vor. Die besagte Kette sieht bei mir auch mal die ein oder andere unbefestigte Oberfläche,
spannst du die zu straff ?
« Letzte Änderung: 20. September 2010, 22:42:03 von zwofufzig » Gespeichert

 
Antworten #9
« am: 21. September 2010, 08:04:54 »
AlterMann
Full Member
***
Beiträge: 141



Moin Zwofufzig,

ich hab die Kette erstmal nachgespannt. War wohl etwas locker.
Fährt noch einwandfrei damit.

Ich besorg mir mal ein neues und vergleich dann mal die Zahnflanken.
(Vielleicht ist das ja eine Fehlinterpretation von mir und das Blatt ist eigentl. noch i.O)
Gruß vom Alten
Gespeichert

3Y3 ´81
5Y3 ´82
55W´85
31A ´84

Kompressionspulver immer vorsichtig anwenden
 
Drucken  Seiten 1
XT250 Forum  |  Werkstatt  |  Pflege  |  Thema: Kettensatz komplett tauschen??? « vorheriges nächstes »
Gehe zu:  

    
concern-poster
concern-poster
concern-poster
concern-poster